Meine erste Deutsche Dogge holte ich mir 1987 aus dem Tierheim. Zu dieser Zeit wußte ich noch gar nichts über diese Rasse. Meine gefleckte Laika war ein sanftmütiger, verträglicher Hund, der sich mit meiner alten Deutsch-Kurzhaar-Hündin wunderbar verstand. So entstand meine Liebe zur Deutschen Dogge.

 

Als Laika starb, mußte sofort wieder eine neue erwachsene Dogge kommen. 1991 bekam ich meinen ersten Welpen, natürlich auch gefleckt ! Die kleine Hündin war so schön, das wir unser Glück auf Ausstellungen versuchten. Mit großem Erfolg !

Mit dem Ausstellungserfolg kam dann auch der Wunsch, Welpen von meiner Caprice zu bekommen. Deshalb meldete ich im DDC (Deutsche Doggen Club, angeschlossen dem VDH) einen Zwinger an. Trotz mehrerer Versuche gelang es uns jedoch nicht, Welpen von ihr zu bekommen. Durch Zufall geriet ich kurz darauf an eine 2-jährige gefleckte Hündin, mit der ich den Versuch noch einmal wagte. Mit Erfolg !

 

Meine Destiny bekam im Jahre 1994 ihren ersten Wurf. Inzwischen sind Kinder und Enkelkinder in ihre Fußstapfen getreten. Mit sorgfältiger Auswahl meiner Zuchttiere habe ich das wundervolle Wesen meiner Destiny weitergeben können. Alle meine Doggen sind liebenswürdig und anhänglich.

Unsere Doggen leben zwar nicht alle im Haus, aber in engem Kontakt mit uns. Mehrmals täglich laufen wir mit ihnen auf unserer Wiese (4.000 qm), wo sie auch miteinander spielen.

Besucher werden freundlich begrüßt, besonders, wenn sie einLeckerchen mitgebracht haben. Unsere Welpen werden im Haus geboren und bleiben dort bis zum Alter von 5 Wochen . Danach kommen sie in den Welpenzwinger mit grossem Rasenauslauf.